Donnerstag, 10. Juli 2014

Schwesterlein, komm stirb mit mir





Bildquelle



Karen Sander
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.08.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 01.08.2013
  • Verlag : Rowohlt Taschenbuch
  • ISBN: 9783499242175
  • Flexibler Einband: 352 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Inhalt


Eine Frau wird in ihrer Wohnung umgebracht. Regelrecht abgeschlachtet. Hauptkommissar Georg Stadler fühlt sich an einen früheren Fall erinnert. Ein Serienmörder? Keiner der Kollegen glaubt daran: Denn für die erste Tat sitzt bereits ein Mann in Haft.
Stadler bittet eine Psychologin um Hilfe. Liz Montario hat im Vorjahr spektakulär eine Mordserie aufgeklärt. Sie sagt zu, obwohl sie selbst bedroht wird. Denn jemand schreibt ihr anonyme Briefe. Jemand, der sehr viel über sie weiß.
Es kommt zu weiteren Morden. Und Liz beginnt sich zu fragen: Ist hier wirklich ein Serienmörder am Werk? Oder ein Mörder, der einen Serienmörder spielt?
(Quelle: Rowohlt)



Mein Fazit


Ein Serienmörder macht Düsseldorf unsicher. Hauptkommissar Stadler und sein Team versuchen mit Hilfe der Psychologin Liz Montario den Täter zu fassen, bevor noch mehr Personen sterben müssen.

Die Autorin schafft es auf überzeugende Weise, die Geschichte spannend zu halten, obschon dem mitdenkenden Leser schon lange vor dem "finalen Showdown" klar wird, wer der Täter sein muss. Leider beantwortet Karen Sander die Frage nach den Motiven des Täters nicht, auf Nachfrage lässt sie ihn lediglich antworten "Was soll dieses Psychogequatsche? Glaubst du, ich breite jetzt mein Innenleben vor dir aus?". Da ich in Thrillern die Beweggründe des Täters gerne nachzuvollziehen versuche, hat mich das offensichtiche Fehlen von Motiven etwas gestört.

Obschon die Mordserie sehr brutal ist, ist der Roman auch für zartere Gemüter zumutbar, gruselig oder unheimlich wird die Geschichte nicht wirklich; die Thriller-typische Schlusssequenz, in der sich die Hauptpersonen selber in Gefahr befinden, dauert nur kurz.

Die Hauptfiguren, Liz Montario und Georg Stadler waren mir beide sehr sympathisch und ich habe erfreut festgestellt, das im Herbst ein zweiter Band mit diesem Ermittlerduo erscheinen wird. Ich werde mir den Nachfolger sicher zulegen und empfehle bis dann allen Thrillerfans diesen Band weiter.



Kommentare:

  1. Ich bin mir jetzt gar nich sicher, ob ich diese Rezession schon mal gelesen habe.... Wie auch immer, ich halt mich kurz: Deine Beschreibung gefällt mir sehr und ich werde mir das Buch zulegen sofern für Kindle erhältlich und freu mich es zu lesen - ich weiss auch gern über das Motiv Bescheid - jenu, ich muss ja nicht alles wissen und wenn das Buch sonst so spannend ist wird das meine nächste Tramlektüre ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest die Rezension höchstens auf Goodreads oder Lovelybooks gelesen haben, bloggerisch ist es eine Erstveröfentlichung ;-)

      Betreffend Kindle habe ich kurz nachgeschaut, es ist für 9.99 erhältlich. Bei mir war es Zuglektüre, bei uns gibt es ja keine Trams... ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...