Freitag, 22. August 2014

Vor deinem Grab



Bildquelle

von Alexander Hartung

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.07.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 15.07.2014
  • Verlag : Amazon Publishing
  • ISBN: 9781477825372
  • Flexibler Einband: 315 Seiten




Inhalt


Der zweite Fall für Jan Tommen und sein Team.
Ein weinender Mann sendet einen Notruf an die Polizei-Zentrale. Es ist Nacht. Er steht auf dem Friedhof und hat soeben sein eigenes Grab entdeckt, sein Todestag ist morgen. Die junge Beamtin rät ihm, die nächste Wache aufzusuchen, aber sie hat die Lage falsch eingeschätzt. Am nächsten Tag liegt der Arzt mit zertrümmertem Schädel in der Grube.
Was wie ein morbider Scherz beginnt, entwickelt sich für Jan und sein unkonventionelles Ermittlerteam zu einem wahren Albtraum. Denn obwohl der Kommissar seine Freunde, den Geldeintreiber Chandu, den Hacker Max und die Rechtsmedizinerin Zoe um sich schart, um den Fall zu lösen, scheint er dem Mörder nicht näher zu kommen. Ständig tauchen neue Gräber auf – und mit ihnen Todesversprechen. Die Polizei scheint machtlos zu sein, denn niemand kann die Opfer schützen.
(Quelle: Amazon)


Mein Fazit

Ein Mann meldet sich verstört bei der Polizei: er hat sein eigenes Grab entdeckt, der Todestag soll morgen sein. Am nächsten Tag liegt er tatsächlich tot im Grab, und er wird nicht der einzige bleiben. Jan Tommen und seine Helfer Zoe, Chandu und Max nehmen das Wettrennen gegen den Täter auf…

Nachdem mich bereits der erste Jan Tommen Thriller „Bis alle Schuld beglichen“ begeistert hatte, wurde ich auch durch den Nachfolger „Vor deinem Grab“ sehr gut unterhalten. Das hohe Tempo, der unterhaltsame Schreibstil und die sympathischen Protagonisten haben mich auch hier wieder in den Bann gezogen. Im Vergleich zum Vorgänger sind mir jedoch einige Details aufgefallen, die mich etwas gestört haben. Zum ersten werden die vier Ermittler in meinen Augen weniger detailliert und lebensecht dargestellt als im Vorgängerroman. Wer den nicht kennt, verpasst daher etwas im Hinblick auf die Charakterzeichnung. Und leider verschenkt sich der Autor Alexander Hartung viele potentielle Leser des ersten Jan Tommen Romans „Bis alle Schuld beglichen“, da die Auflösung dieses Falles ziemlich detailliert auch in „Vor deinem Grab“ beschrieben wird. Wer daher beide Thriller lesen möchte, sollte sich unbedingt an die Erscheinungsreihenfolge halten. Weiter erscheint mir die Handlung von „Vor deinem Grab“ weniger komplex als im Vorgänger, ich erwartete bis zum Schluss noch eine Wendung, die alles auf den Kopf stellt, was dann aber nicht geschah. Auch der letzte angekündigte Mord wirkt etwas konstruiert und sollte wohl einfach das Spannungslevel hochdrücken, da er mit der sonstigen Geschichte nur am Rande etwas zu tun hat.

Nach all den Kritikpunkten will ich aber nochmals festhalten, dass es sich bei „Vor deinem Grab“ um einen wirklich guten, unterhaltsamen Thriller handelt, den ich vorbehaltslos empfehlen kann. Die Klasse vom Vorgänger erreicht er aber leider (knapp) nicht mehr.







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...