Samstag, 13. Dezember 2014

Das Wunder von Narnia / The Magician's Nephew


Bildquelle


von C.S. Lewis

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.1992
  • Aktuelle Ausgabe : 28.04.2014
  • Verlag : Ueberreuter
  • ISBN: 9783800052646
  • Fester Einband: 168 Seiten
  • Sprache: Deutsch 

Bücher der Reihe
Das Wunder von Narnia
Der König von Narnia
Der Ritt nach Narnia
Prinz Kaspian von Narnia
Die Reise auf der Morgenröte
Der silberne Sessel
Der letzte Kampf




Ich besitze nicht die hier gezeigte Ausgabe, sondern eine englische Komplettausgabe im Taschenbuchformat




Inhalt


 Eine Reise durch die Zeit, Zauberei und vier magische Ringe - in "Das Wunder von Narnia" erzählt C. S. Lewis, wie das Abenteuer Narnia beginnt. Durch die Experimente eines bösen Magiers geraten Polly und Digory in den Wald zwischen den Welten, wo der mächtige Löwe Aslan mit seinem Lied das zauberhafte Land Narnia erschafft und den ewigen Kampf gegen die Weiße Hexe Jadis aufnimmt. Lewis' wunderbares und zeitloses Abenteuer hat weltweit Millionen von Lesern verzaubert. Willkommen in einer Welt, in der es mehr sprechende Tiere als Menschen gibt und wo Kämpfe von Zwergen, Faunen, Riesen und Zentauren ausgefochten werden.
(Quelle: Amazon)


Mein Fazit

„Das Wunder von Narnia“ erzählt die Geschichte der Entstehung von Narnia. Der kleine Junge Digory wird zusammen mit seiner Freundin Polly von seinem Onkel mit Magie in eine andere Welt geschickt und erweckt dort versehentlich eine böse Hexe.

Je nach Zählweise handelt es sich bei „Das Wunder von Narnia“ um den ersten oder dann aber um den siebten und letzten Band der Buchreihe um Narnia. Das Buch wurde zwar als letztes geschrieben, behandelt aber die Geschichte vor Band 1. In meiner Sammelausgabe befindet sich „Das Wunder von Narnia“ an erster Stelle, dementsprechend habe ich es auch als erstes gelesen. 

Der Schreibweise ist gut anzumerken, dass C.S. Lewis die Bücher für Kinder geschrieben hat, der Satzbau ist recht einfach und auf Fremdwörter wird weitgehend verzichtet (ich lese die Büche rauf Englisch). Und wie so oft in Kinderbüchern darf natürlich „die Moral von der Geschicht‘“ nicht fehlen, die nicht subtil, sondern eher holzhammermässig rübergebracht wird. 

Wer aber über die Schattenseiten (einfache Sprache, Moralkeule, Schwarz/weiss denken) hinwegsehen kann, wird mit einer zauberhaften Geschichte belohnt und darf in das fremde Land (Welt?) Narnia eintauchen, wo Tiere sprechen und Strassenlaternen Wurzeln schlagen, wo Mut und Ehrlichkeit belohnt werden und der Löwe Aslan herrscht. 

Es wird wohl kaum einen Fantasy-Fan geben, der noch nichts von den „Chroniken von Narnia“ gehört hat, daher verzichte ich hier mal auf eine Empfehlung, es wird wohl jeder bereits selber wissen, ob ihn die Reihe interessiert.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...