Samstag, 6. August 2016

[Hörbuch] Provenzalische Intrige


Bildquelle

von Sophie Bonnet
gelesen von Götz Otto

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.05.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 24.05.2016
  • Verlag : Random House Audio
  • ISBN: 9783837135954
  • MP3-CD: 7h 16
  • Sprache: Deutsch 

Der Random House Audio Verlag hat mir das Hörbuch auf MP3-CD kostenlos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!


Hörprobe
Kaufen?


Bücher der Reihe:
Provenzalische Verwicklungen
Provenzalische Geheimnisse
Provenzalische Intrige


Inhalt


Das Luberon-Tal überzieht ein Blütenmeer, die Destillerien haben Hochbetrieb. Doch inmitten des Idylls wird die Inhaberin einer Kosmetikfi rma tot aufgefunden. Unfall? Mord? Die Verfechterin nachhaltiger Produkte hatte Feinde: Die traditionellen Marseiller Seifenfabrikanten und eine Supermarktkette, die ihre Artikel billig plagiierte. Die Ermittlungen führen Pierre Durand in die Tiefen eines Rosenkriegs ...
(Quelle: Random House Audio)


Meine Meinung


Eine Seifenherstellerin wird ermordet aufgefunden. Steckt ein familiärer Streit dahinter, oder hat gar ein Konkurrent die Tat begangen?

„Provenzalische Intrige“ ist der dritte Krimi um den Polizisten Pierre Durant. Die Vorgänger kenne ich nicht, konnte der Handlung aber dennoch gut folgen. Lediglich im „Drumherum“ merkte ich, dass mir einige Informationen fehlten, gross störend wirkte es aber nicht.

Der Leser lernt bei der Lektüre einiges über die Provence, die Herstellung der Savon de Marseille und die diversen wirtschaftlichen Probleme der Region. Wer im Geiste daher in den Süden Frankreichs reisen möchte, ist hier gut bedient (auch für Kochfreunde ist gesorgt, die Figuren essen überwiegend lokale Küche mit vielen detaillierten Beschreibungen). Ich dachte beim Hören öfters, einen Lavendelduftwolke zu riechen… Der Lokalkolorit ist also gut spürbar, genau das, was ich von einem Regiokrimi erwarte.

Die Handlung selbst ist durchaus spannend, wenn auch etwas vorhersehbar. Neben der Kriminalhandlung findet auch das Privatleben Durants ihren Platz, sodass die Figur gut beleuchtet wird, aber dennoch genügend Raum für den Krimiaspekt gelassen wird. Mit den Figuren kam ich gut zurecht, auch wenn ich niemanden besonders ins Herz geschlossen habe; sie sind aber alle recht leibevoll gezeichnet und gut unterscheidbar. Der Protagonist Pierre Durant war mir nicht unsympathisch, aber doch etwas zu sehr Einzelkämpfer (respektive Auftraggeber, er schob die meisten Ermittlungen auf andere ab, heimste dann aber doch alles Lob ein), als dass ich ihn wirklich überzeugend finden könnte.

Die (leider gekürzte) Lesung von Götz Otto lässt sich angenehm anhören, der Sprecher schafft es ohne Probleme, das provenzalische Flair über seine Stimme in die heimische Stube zu tragen.

„Provenzalische Intrige“ ist ein sehr gemütlicher Krimi mit geruhsamem Tempo. Wer grosse Action sucht, ist hier fehl am Platz. Wer aber für gemütliche Stunden auf dem Balkon oder am Strand noch einen unterhaltsamen Krimi sucht, ist hier gut bedient.

Mein Fazit

Eher geruhsamer Krimi ohne Action, aber mit viel Flair.






Task-Challenge

Aufgabe 2, lies ein Buch, das entweder von einem französischen Autor geschrieben wurde und/oder in Frankreich spielt.


Rezensionsexemplar

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...