Freitag, 6. März 2015

Veanis: Das Reich der Bücherverschlinger



Bildquelle


von Ingrid Mayer

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 27.09.2012
  • Aktuelle Ausgabe : 17.06.2013
  • Verlag : xyania internet verlag
  • ISBN: B00DH8CPQ4
  • E-Buch Text: 170 Seiten
  • Sprache: Deutsch 

Die Autorin Ingrid Mayer hat mir das eBook im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde kostenlos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!



Inhalt


Lina ist ein Mädchen mit viel Fantasie. Aber dass der übliche Sonntagsausflug mit ihren Eltern derart aufregend endet, damit hätte sie nicht gerechnet. Hinter einem Wasserfall entdeckt Lina eine völlig unbekannte Welt. Dort lernt sie einen sprechenden Stein kennen, der sich als Reiseführer anbietet und ihr das sonderbare und gleichzeitig faszinierende "Veanis" mit all seinen facettenreichen Bewohnern zeigt.

Doch die fremde Welt ist in Gefahr! Eine dunkle Macht treibt dort ihr Unwesen und versetzt die Bewohner in Angst und Schrecken. Kann ein jahrhunderte altes Buch den entscheidenden Hinweis zur Rettung des Landes enthalten? Doch das Schriftstück liegt in einem ehemaligen Zauberschloss - ein gefährlicher Ort. Und auch für Lina steht viel auf dem Spiel, denn nicht nur Veanis, auch ihre eigene Welt droht aus den Fugen zu geraten...
(Quelle: Ingrid Mayer








Mein Fazit




Lina und ihr Bruder Fabian finden hinter einem Wasserfall ein Tor zu einer anderen Welt. Bald schon sind sie die Einzigen, die diese Welt vor dem Untergang retten können.

Mit „Veanis: Das Reich der Bücherverschlinger“ hat die Autorin Ingrid Mayer eine fantastische Welt erschaffen, in der Steine sprechen, Schildkröten fliegen und Bücher verspiesen werden. Ich konnte mich gut in diese Welt einlesen und habe mich dort sofort wohlgefühlt. Die Anzahl der handelnden Personen bleibt klein, sodass man nie den Überblick verliert und immer genau weiss, wer jetzt wer ist. Die Figuren werden, wie es oft in Kinderbüchern der Fall ist, ziemlich plakativ dargestellt, was aber dem Unterhaltungsfaktor keinen grösseren Abbruch tat. Die Umgebung, das Reich Veanis, wird von Ingrid Mayer schön detailliert gezeichnet, schade, dass dieser Detailreichtum nicht bis zu den Figuren vorgedrungen ist.

Die Autorin empfiehlt „Veanis: Das Reich der Bücherverschlinger“ für die Alterskategorie von 10-14 Jahren, aber ich halte das für zu stark eingeschränkt. Ich als Erwachsene habe mich bei der Lekrüte gut unterhalten, und ich denke, dass auch Kinder unter 10 Jahren bereits alt genug sind, um die Geschichte zu lesen oder vorgelesen zu bekommen. Der Schreibstil ist einfach gehalten, sodass auch kleinere Kinder nicht überfordert werden, Gewalt kommt eigentlich nicht vor. So denke ich, dass auch schon sechsjährige (oder je nach Entwicklungsstand mit Begleitung durch die Eltern sogar noch jüngere Kinder) ihren Spass daran haben können.

Wer einen Fantasy-Roman für die ganze Familie sucht, ist mit „Veanis: Das Reich der Bücherverschlinger“ gut bedient. Eine spannende Geschichte ohne Gewalt wird Leser von 6-99 Jahren (oder auch jünger / älter) gut unterhalten.









Daggis Buch-Challenge


"Veanis: Das Reich der Bücherverschlinger" umfasst lediglich 170 Seiten, damit erfüllt es Aufgabe 55, ein Buch mit weniger als 300 Seiten.


Rezensionsexemplar



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...