Mittwoch, 11. November 2015

Kitty Kathstone



Bildquelle

von  Sandra Öhl

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.10.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 15.10.2015
  • Verlag : Mr. Bumblebee's House
  • ISBN: 9783950400304
  • Fester Einband 444 Seiten
  • Sprache: Deutsch 

Der Verlag Mr. Bumblebee's House und Vorablesen haben mir das Hardcover kostenlos zur Verfügung gestellt vielen Dank dafür!




Inhalt

Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.)

Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren.

Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt.
...Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.
Ihr ergebener Sir Larry Oehl



Meine Meinung


Kitty Kathstone findet an ihrem 15. Geburtstag heraus, dass sie eine Werkatze ist. An ihrer neuen Schule trifft die auf die verschiedensten magischen Wesen.

„Kitty Kathstone“ wird von Sir Larry Oehl in der Ich-Perspektive erzählt. Sir Larry nimmt selber erst gegen Schluss an der Geschichte teil, Protagonistin ist die titelgebende Kitty Kathstone. Der Erzähler wendet sich öfter direkt an den Leser und bezieht ihn so in die Geschichte ein. Wer dies nicht mag, wird mit dem Buch wohl seine Mühe haben.

Die Autorin verwendet eine flüssig zu lesende, jugendlich wirkende Schreibweise. Besonders in den Passagen, in denen sich Sir Larry direkt ans Publikum wendet, strotzt der Text vor Mehrfach-Satzzeichen und auch Smilies, sodass sich das Buch wie ein ewig langer Facebook-Post liest.

Die Protagonistin Kitty war mir leider nur bedingt sympathisch. In erster Linie erschien sie mir frech, vorlaut und auch ziemlich oberflächlich (sie bildet sich über andere Leute anhand deren Aussehen eine schnelle Meinung, die sie nur ungern nochmals überdenkt), ihre Handlungen oft unbedacht. Auffällig ist zudem, dass Kitty keinerlei Mühe hat, sich in der für sie neuen Welt der magischen Wesen zurecht zu finden. Immerhin dachte die 15 Jahre lang, sie sei ein ganz normales Mädchen, trotzdem staunt sie nicht wirklich über die neue Welt, die sich ihr auftut.

Inhaltlich ist „Kitty Kathstone“ ganz unterhaltsam, auch wenn die Geschichte lange braucht, um in Fahrt zu kommen. Die erste Hälfte des Buches dient dazu, die Welt, in der die Geschichte spielt, vorzustellen. Für meinen Geschmack hat die Autorin etwas gar viele Personen in die Geschichte hineingepresst, ich hatte oft Mühe, die einzelnen Charaktere auseinanderzuhalten und mir ihre Eigenschaften zu merken (beinahe jede Figur ist ein magisches Wesen, eine unendliche Anzahl verschiedener Wesen bevölkern das Buch. Leider sind die Namen der Figuren, wie auch schon bei Harry Potter, sehr verräterisch und nehmen der Geschichte einiges an Spannung. Der etwas zähe Start ist wohl der Tatsache geschuldet, dass es sich bei „Kitty Kathstone“ nicht um eine abgeschlossene Geschichte, sondern um den Auftakt zu einer Trilogie handelt, bei der die gesamte Handlung auf drei Bücher aufgeteilt werden wird.

Mein Fazit

Die Geschichte ist ganz unterhaltsam, aber der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig. Ich empfehle allen Interessierten, sich zunächst unbedingt eine Leseprobe zu besorgen, um herauszufinden, ob sie mit dem Schreibstil zurecht kommen.





Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...