Sonntag, 27. Dezember 2015

Arkadien erwacht


Bildquelle

von Kai Meyer

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.10.2009
  • Aktuelle Ausgabe : 24.08.2012
  • Verlag : Carlsen
  • ISBN: 9783492267885
  • Flexibler Einband 448 Seiten
  • Sprache: Deutsch 

Leseprobe
Kaufen?


Bücher der Reihe:
Arkadien erwacht
Arkadien brennt
Akadien fällt

Inhalt


Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...
(Quelle: Carlsen)


Meine Meinung


Die Geschichte wird aus der Perspektive der 17-jährigen Rosa erzählt. Rosa ging mir über einen grossen Teil des Buches ziemlich auf den Geist, ich fand sie unausstehlich. Zudem reagiert sie auf alles, was ihr passiert, recht kalt und emotionslos. Im Laufe der Geschichte erhält der Leser zwar eine Erklärung, warum sie so ist, wie sie ist, dies führte aber bei mir nicht dazu, dass ich sie besser leiden konnte. 

Die Handlung erzählt eine Art von "Romeo und Julia" Geschichte. Die im Klappentext erwähnten verfeindeten Mafiaclans spielen zwar einen grosse Rolle, sehr viel erfährt man aber dennoch nicht über sie. Auch die Anziehung zwischen den beiden Protagonisten konnte ich nicht wirklich nachvollziehen, ausser ihrem Aussehen wurde nie wirklich thematisiert, was die beiden eigentlich aneinander so toll finden (was mir aber ehrlich gesagt bei den meisten Liebesgeschichten nicht wirklich klar wird, daher werte ich das nicht zusätzlich negativ).

Kai Meyer kannt ich bisher nur als Fantasy-Autor. Auch die "Arkadien"-Reihe hat gewisse Fantasy-Aspekte, für meinen Geschmack aber nicht genug. Zudem sind die fantastischen Elemente für die Handlung, zumindest bei diesem ersten Band der Reihe, im Grunde absolut irrelevant, sie könnten ohne Verlust herausgestrichen werden. Daher konnte mich "Arkadien erwacht" auch nicht wirklich überzeugen und ich werde die Reihe wohl nicht weiterverfolgen. 

Mein Fazit

Für meinen Geschmack viel zu wenig Fantasy. Wer einen Fantasy-Roman sucht, wird hier wohl (wie ich) nicht glücklich.






Daggis Buch-Challenge


Aufgabe 59, ein Buch, das Ihr mit verbundenen Augen aus dem SuB gezogen habt. Ich gebe zu, aus dem SuB gezogen habe ich es nicht, da ich meinen Sub auf mehrere Stapel und ein Regal verteilt habe. Aber ich habe es mit geschlossenen Augen aus meiner SuB-Liste "gewählt"...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...