Samstag, 5. Dezember 2015

Stadt der glühenden Augen


Bildquelle

von Isobelle Carmody
übersetzt durch Alexandra Ernst

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : ?
  • Aktuelle Ausgabe :01.01.2003 
  • Verlag : Ravensburger Buchverlag
  • ISBN: 9783473352333
  • Fester Einband 333 Seiten 

Dieses Buch ist vergriffen und nur noch gebraucht erhältlich


Inhalt


Nat und seine Mutter ziehen in eine Kleinstadt. Bei seiner Ankunft bemerkt Nat, dass etwas in der Stadt nicht stimmt. Er behält Recht - und erlebt ein schauriges Abenteuer. 
(Quelle: Amazon)


Meine Meinung


Der Teenager Nathanial ist es gewohnt, mit seiner Mutter dauernd umzuziehen. Doch an seinem neuen Wohnort Chesthunt scheint nicht alles mit rechten Dingen zu und her zu gehen…

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive des Protagonisten Nathanial erzählt. Obschon die Ich-Perspektive den Protagonisten eigentlich dem Leser näher bringen soll, so fiel es mir doch schwer, mich in Nathanial hinein zu fühlen. Er erschien mir blass und unwirklich, ebenso die anderen Figuren. Die unheimliche Stimmung, die die Autorin Isobelle Carmody aufbaut, kam aber dennoch gut rüber.

Die Handlung erschien mir recht flach, aber auch verwirrend. Obschon auf den rund 340 Seiten nur wenig passiert, und lange Zeit unklar bleibt, worum es sich hier überhaupt handelt, hatte ich schon bald den Überblick verloren. Auch die Figuren konnte ich nur schlecht unterscheiden, was wohl unter anderem daran lag, dass ich sie blass und eigenschaftslos fand.

Mein Fazit

Bis auf die überzeugende unheimliche Stimmung nicht wirklich mitreissend. 






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...