Donnerstag, 3. Dezember 2015

[Hörbuch] Drums of Autumn / Der Ruf der Trommel


Bildquelle

von Diana Gabaldon
übersetzt durch Barbara Schnell


Leseprobe
Kaufen?


Ich habe nicht die abgebildete Ausgabe gelesen, sondern das englischsprachige Hörbuch gehört (über Audible)

Bücher der Reihe:

Feuer und Stein
Die geliehene Zeit
Ferne Ufer
Der Ruf der Trommel
Das flammende Kreuz
Ein Hauch von Schnee und Asche
Echo der Hoffnung
Ein Schatten von Verrat und Liebe


Inhalt


Eigentlich hat Claire als Ärztin in Boston alles erreicht, was die moderne Zeit ihr bieten kann. Und doch führt die Liebe zu Jamie, dem rebellischen schottischen Clanführer, sie erneut zurück in das 18. Jahrhundert. Unruhige Zeiten hatten Jamie aus seiner Heimat vertrieben. In den Häfen Europas beginnt nun für Claire eine abenteuerliche Suche nach dem Geliebten, die sie schließlich zu ihm und auf ihren eigenen Kontinent zurückführen wird, mitten hinein in die rauhe Welt der ersten Siedler. In den unberührten Bergen von North Carolina ertrotzen sich Claire und Jamie schließlich ein neues Leben fernab der Zivilisation. Doch der Atem der Vergangenheit reicht weit. Denn auch ihre gemeinsame Tochter Brianna ist dem Ruf der Trommel gefolgt...
(Quelle: Blanvalet) 


Meine Meinung


„Der Ruf der Trommel“ (Originaltitel „Drums of Autumn“) ist der vierte Band der Highlander-Saga mit der Zeitreisenden Claire in der Hauptrolle. Die einzelnen Bände bauen aufeinander auf und taugen so nur sehr bedingt zur Einzellektüre. Interessierten empfehle ich, sich zunächst den Einstiegsband „Feuer und Stein“ („Outlander“) anzuschauen.

Der vierte Band der Highlander-Saga (mit Ausstrahlung der Fernsehserie nun auch bei uns als Outlander-Reihe bekannt) spielt hauptsächlich in Nordamerika (USA wäre hier falsch, da die Geschichte einige Jahre vor der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung angesetzt ist). Wie gewohnt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt (Claire in der Ich-Perspektive, Jamie, Brianna und Roger) und setzt sich aus mehreren Handlungssträngen zusammen, die zum Schluss des Bandes zusammengeführt werden.

Viel Neues lässt sich über den vierten Band der Reihe nicht sagen. Wie von der Autorin Diana Gabaldon gewohnt, setzt sie ihre (ehrlich gesagt über-)langen Bände aus aneinandergereihten Anekdoten mit den Schwerpunkten Liebe (und Sex) und Gewalt zusammen, geschmückt mit Krankheiten und Verletzungen, die von der Protagonistin Claire behandelt werden müssen. Neu und noch ungewohnt ist hier jedoch, dass Claires und Jamies Tochter Brianna und ihr Partner Roger mehr Raum erhalten und nun als zweites Protagonistenpaar beinahe ebenso viel Platz einnehmen wie Briannas Eltern. Nachdem im dritten Band der Reihe Claires und Jamies Reise über den Atlantik und Briannas Leben als Erwachsene geschildert wurden, bildet das Fuss-fassen der Familie Fraser in Nordamerika den Inhalt des vierten Bandes. Wer nach der Bezeichnung der Buchreihe Abenteuer in den schottischen Highlands erwartet, wird daher enttäuscht.

Anmerken möchte ich, dass ich als Jamie-Fan diesen hier nicht wirklich mochte. Er erschien mit öfters ziemlich arrogant und auf seine eigene Sichtweise beschränkt, ohne über die Gefühle seiner Mitmenschen nachzudenken oder diese in seine Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Hätte ich ihn so kennengelernt, so hätte mich die Reihe wohl nicht so in ihren Bann gezogen.

Diana Gabaldons Schreibstil ist gewohnt flüssig, als Leserin würde ich es aber ehrlich gesagt begrüssen, wenn sie ihre Bücher jeweils auf zwei bis sogar drei Bände aufteilen würde, nach weit über 1000 Seiten werde ich der Sache jeweils etwas müde…

Das englischsprachige Hörbuch wird von Davina Porter gelesen, die sich sehr bemüht, jedem Charakter eine eigene Stimme zu verleihen. Leider beschränken sich diese Bemühungen auf zwei verschiedene Akzente, einen schottischen und einen französischen, die nur bedingt überzeugen. Aber dennoch fand ich es angenehm, ihr zuzuhören, was bei einer Hörbuchdauer von über 44 Stunden (!) sehr wichtig ist.

Mein Fazit

Altbekanntes Schema der Liebesgeschichte um Claire und Jamie. Für Fans der Reihe eine klare Empfehlung, da der Band die Geschichte weiterführt, für Einsteiger aber nicht geeignet. 




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...