Sonntag, 14. April 2019

Vorschau/Werbung: Die Tavaruk-Saga








Heute geht es um ein Buch, das gar noch nicht erschienen ist: "Weltenretter", der erste Band der "Tavaruk-Saga". Da es sich beim Autoren Marco Geiger um einen gemeinsamen Freund meines Bruders und mir handelt, habe ich die Vorab-Version des Taschenbuchs von meinem Bruder geschenkt erhalten (ich habe es allerdings noch nicht gelesen, wird bald nachgeholt).

Marco Geiger ist nun auf der Suche nach finanzieller Unterstützung. Wer die Inhaltsangabe interessant findet, darf sich gerne auf Marcos Startnext Crowdfunding-Seite über das Projekt informieren. Dort findet ihr eine Leseprobe, eine Hörprobe des (provisorischen) Hörbuchs, ein Video etc. Vielleicht finden sich ja genug Leute, die das Buch unterstützenswert finden, um alle Crowdfunding-Ziele zu erreichen? Ich selber habe das Projekt natürlich auch schon unterstützt.



Inhalt des Buches


Die Welt Tavaruk ähnelt Europa in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Die Menschen verfügen über Dampfkraft und in einem gewissen Umfang auch über Elektrizität. Allerdings haben sie die Magie noch nicht vergessen, und der Gedanke an den Vollmond und die Kreaturen, die er anlockt, lässt sie schaudern.
Ein Artefakt, von dem das Schicksal dieser Welt abhängt, verschwindet auf mysteriöse Weise – und so schickt der Magier Mikadélu drei durch eine Prophezeiung Auserwählte zusammen auf die Suche danach.
Drei Menschen, die kaum unterschiedlicher sein könnten:
Rosabel mit den roten Dreadlocks, Tänzerin in einem zwielichtigen Nachtclub. Vigo, ehemaliger Soldat und Stadtwächter, der inzwischen als Metronautfahrer arbeitet. Shaina, Studentin der Magie, deren Gesicht durch Verbrennungen entstellt ist.
Während die drei auf ihrer gefahrvollen Reise sind, gewinnt eine Gruppe fanatischer Angehöriger des Sonnenordens immer mehr Einfluss im Königreich Cor.
(Quelle: Marco Geiger)



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...