Donnerstag, 5. Juli 2018

Liebes Tagebuch: Hilfe, ich bin schwanger!


Bildquelle

von Audrey Harings
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.05.2018
  • Aktuelle Ausgabe :25.05.2018 
  • Verlag : Kerstin Bumiller
  • ISBN:9783981990607 
  • Flexibler Einband 200 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Die Autorin Audrey Harings hat mir das Taschenbuch kostenlos im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!



Leseprobe
Kaufen?



Inhalt


JoJo ist gerade 13 Jahre alt geworden. Sie liebt YouTube, Eis essen, mit Freundinnen abhängen und ihren Hund Foxi. Doch plötzlich macht ihr Körper eine unglaubliche Veränderung durch und sie vertraut sich ihrem Tagebuch an. Ein Spagat zwischen Kind sein und erwachsen werden. JoJo muss mit großen Ängsten kämpfen und die richtige Entscheidung für ihr Leben treffen.
(Quelle: Amazon)


Meine Meinung


Zu ihrem 13. Geburtstag erhält Jojo nicht nur ein Tagebuch geschenkt, sie darf nun auch täglich im Internet surfen. Dort lernt sie schon bald Mat kennen, und nichts ist mehr so, wie es einmal war…

Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Jojo in der Vergangenheit erzählt und erinnert dabei überzeugend an Tagebucheinträge. Jojo ist wie gesagt 13 Jahre alt, erschien mir aber für dieses Alter teilweise noch unglaublich naiv und unwissend. So muss sie sich beispielsweise von ihrer Oma genau erklären lassen, was mit ihr passiert, als sie ihre erste Periode bekommt.

Der grosse Clou der Handlung wird natürlich mit dem Titel des Buches bereits vorweggenommen, daher enthält es keine grossen Überraschungen. Während ich die Erzählung bis zur Schwangerschaft noch recht überzeugend fand, wurde mir die Geschichte danach zu "rosa", zu sehr Friede, Freude, Eierkuchen. Im wirklichen Leben wären wohl nicht alle Menschen um Jojo herum so hilfsbereit und unterstützend. So könnten jugendliche Leser unter Umständen auf falsche Ideen kommen und eine Schwangerschaft in diesem Alter sogar als erstrebenswert anschauen. Auch wie es zur Schwangerschaft kam und wie sich diese später entwickelt wurde in meinen Augen zu wenig thematisiert. Das Thema an sich finde ich besonders in der heutigen Zeit sehr wichtig, allerdings erscheint mir die Herangehensweise von "Liebes Tagebuch: Hilfe, ich bin schwanger!" etwas zu locker-flockig. Wer aber einen lockeren Roman fürs Gemüt sucht, der ist hier gut bedient, weshalb mich das Buch auch gut unterhalten hat.

Das Buch ist wie ein echtes Tagebuch gestaltet, in Schreibschrift gedruckt und mit skizzenartigen Illustrationen verziert. Ich konnte entgegen meinen ersten Befürchtungen die Schreibschrift beinahe ebenso schnell lesen wie gewöhnliche Druckschrift, weniger geübten Lesern könnte es allerdings etwas schwieriger fallen. Der Schreibstil der Autorin Audrey Harings liess sich flüssig lesen, klang aber stellenweise zu erwachsen für Tagebucheinträge, die von einer Dreizehnjährigen stammen sollten. Besonders aufgefallen sind mir die vielen Beschreibungen und Aufzählungen von Essen, daher sollte man das Buch besser nicht auf leeren Magen lesen ;-)

Mein Fazit

Unterhaltsam, aber etwas zu "locker-flockig" für das ernste Thema






Rezensionsexemplar



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...