Dienstag, 13. Februar 2018

Das wundersame Fräulein Gelblich


Bildquelle

von Audrey Harings

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.01.2018
  • Aktuelle Ausgabe : 15.01.2018
  • Verlag : AH Tales and Stories S.L.
  • ISBN: 9788494667381
  • Flexibler Einband 292 Seiten
  • Sprache: Deutsch 


Die Autorin Audrey Harings hat mir das Taschenbuch im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde kostenlos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!



Leseprobe
Kaufen?


Inhalt


Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen!
Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern...
Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?
Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?
(Quelle: Amazon)


Meine Meinung


Nach dem Tod ihrer Mutter fühl sich Greta Gelblich ziemlich einsam. Ihr einziger Freund ist der Fisch Pupsi, den sie auf seinen Abenteuern im Meer begleitet. Obschon sie Analphabetin ist, findet sie eine Anstellung an einer Schule und findet nicht nur dort neue Freunde…

Die Geschichte wird in der dritten Person in der Vergangenheit erzählt. Meist fokussiert der Erzähler auf Greta, aber auch andere Figuren werden näher beleuchtet. Greta ist eine Figur, die nicht nur der Leser, sondern auch die anderen Charaktere des Buches schnell ins Herz schliessen. Sie ist freundlich, ehrlich und immer bereit, anderen zu helfen.

Die Handlung ist aus zwei Strängen aufgebaut, einerseits begleiten wir Greta durch ihren Alltag, der nach dem Tod ihrer Mutter komplett auf den Kopf gestellt wird, andererseits erleben wir zusammen mit ihr und Pupsi Abenteuer auf dem Meeresgrund (ob diese nur eingebildet sind oder ob das Buch in einer Fantasiewelt spielt, in der diese tatsächlich möglich sind, wird offen gelassen. In meinen Augen ist diese Frage aber auch nicht wirklich relevant in einem Kinderbuch). Die beiden Stränge hätten auch gut separat von einander in zwei Büchern erzählt werden können, sie stören sich gegenseitig aber nicht.

Optisch ist das Buch klar für Kinder gedacht. Die Schrift ist gross genug, um auch Leseanfänger anzusprechen und die meisten Seiten sind mit schwarz/weissen Illustrationen verziert. In Farbe währen diese noch schöner anzuschauen, aber das hätte wohl den Kostenrahmen gesprengt. Der Schreibstil der Autorin Audrey Harings ist einfach genug, um Kinder nicht zu überfordern, ohne dabei für Erwachsene langweilig zu wirken. Mich hat das Buch jedenfalls sehr gerührt und zum Schluss hatte ich doch tatsächlich ein paar Tränchen in den Augen.

Mein Fazit

Berührende Kindergeschichte über Freundschaft







Cover Challenge

Aufgabe 44, ein Buch mit einem Cover, auf dem etwas zu sehen ist, was man im Wasser finden kann.

Daggis Buch-Challenge

Aufgabe 14, ein Kinder- oder Jugendbuch 

Lovelybooks Themenchallenge

Aufgabe 19, ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist.




Rezensionsexemplar




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...