Montag, 30. April 2018

[Hörbuch] Die Blutschule


Bildquelle

vom Max Rhode
gelesen von David Nathan

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.10.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 08.10.2015
  • Verlag : Lübbe Audio
  • ISBN: 9783838777726
  • Mp3-Download: 5h 45
  • Sprache: Deutsch 


Hörprobe
Kaufen?



Inhalt


Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird ... 
(Quelle: Lübbe Audio)


Meine Meinung


Nachdem Simons Vater nach dem Umzug der Familie nach Brandenburg einem jungen Mädchen das Leben rettet, verändert er sich auffällig. Der einst so freundliche Mann wird übellaunig und gewalttätig. Wie können Simon und sein Bruder Mark sich vor ihm in Sicherheit bringen?

"Die Blutschule" wird aus der Ich-Perspektive von Simon in Form von Tagebucheinträgen erzählt. Leider bleibt Simon, genau wie alle anderen Figuren, ziemlich blass. Viel mehr als sein Name und sein Alter erfährt man während der Geschichte nicht über ihn.

Die Handlung ist nicht sehr ausführlich gehalten und enthält kaum Wendungen. Ich hatte den Eindruck, dass der Autor Sebastian Fitzek, der diesen Roman unter Pseudonym geschrieben hat, mal "einen Stephen King" schreiben wollte. Gelungen ist ihm dabei die King'sche Eigenart, alle Figuren mehr oder weniger unsympathisch wirken zu lassen. Nicht geschafft hat er allerdings, Spannung aufzubauen. Die Geschichte lebt von Brutalität und Gewalt, was bei mir allerdings kein Spannungsgefühl verursachte, sondern nur der Wunsch, das Hörbuch möge bald zu Ende sein. Die einzigen Gefühle, die das Hörbuch in mir hervorrief, waren Wut und Hass auf diverse Figuren.

Das Hörbuch wird von David Nathan gelesen, der auch Stephen Kings Hörbücher liest. Ich mag ihn als Sprecher sehr und kann auch hier nichts an seiner Leistung bemängeln.

Mein Fazit

Brutalität und Gewalt anstatt Spannung






Lovelybooks Themenchallenge

Aufgabe 31, ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...