Donnerstag, 26. April 2018

Entrissen


Bildquelle

von Tania Carver
übersetzt durch Sybille Uplegger

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.03.2010
  • Aktuelle Ausgabe : 11.03.2010
  • Verlag : List
  • ISBN: 9783548283258
  • Flexibler Einband 489 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Leseprobe
Kaufen?



Bücher der Reihe:
Entrissen
Der Stalker
Stirb, mein Prinz
Jäger
Morgen früh, wenn du willst
Du sollst nicht leben



Inhalt


Der Serienkiller hat zum dritten Mal zugeschlagen. Die Wohnung ist in Blut getränkt, die Tote liegt gefesselt in ihrem Bett. Ihr Körper ist bizarr entstellt. Wieder ist das Opfer eine schwangere junge Frau. Von dem Kind fehlt jede Spur. Die Profilerin Marina übernimmt den Fall. Die Indizien deuten auf eine Täterin hin. Aber kann eine Frau so etwas tun? Plötzlich schlägt der Killer wieder zu. Für Marina beginnt ihr ganz persönlicher Alptraum.
(Quelle: List)


Meine Meinung


In einer englischen Stadt werden mehrere hochschwangere Frauen ermordet und ihr Baby aus dem Körper geschnitten. Der Polizist Phil Brennan und die Psychologin Marina Esposito versuchen den Täter zu schnappen, bevor er ein weiteres Mal zuschlägt…

Die Geschichte wird in der dritten Person in kapitelweise wechselnder Perspektive erzählt. So erhält der Leser Einblicke in die Gedankenwelt verschiedener Figuren, den Protagonisten Marina und Phil, der Opfer und des Täters.

Die Handlung enthält einige kleine Wendungen, jedoch keine wirklich sprachlos machenden Überraschungen, und bleibt im Grossen und Ganzen vorhersehbar. Das anfangs eher gemütliche Tempo zieht im Laufe der Geschichte an, sodass die Spannung steigt, auch wenn sie mir nie atemberaubend erschien. So ist "Entrissen" ein durchaus unterhaltsamer Thriller, aber nicht aussergewöhnlich. Bei mir laufen solche Bücher unter dem Titel "Popcorn-Thriller", in Anlehnung an den "Popcorn-Movie", der keine grossen Ansprüche an den Zuschauer stellt. Etwas enttäuscht hat mich auch die Tatsache, dass trotz der Psychologin als Ermittlerin keine Blicke in die Abgründe der menschlichen Seele geworfen werden. Was Marina über den Täter zu sagen weiss, hätte auch jeder einigermassen erfahrene Polizist zustande gebracht.

Bei "Entrissen" handelt es sich um den ersten Band der Reihe. Trotzdem werden immer wieder Anspielungen auf frühere Geschehnisse gemacht, die in mir den Eindruck weckten, ich hätte eine relevante Vorgeschichte verpasst. Dieses Vorgehen hat mir nicht wirklich gut gefallen, wenn ich den ersten Band einer Reihe lese, will ich alles "von Anfang an" mitbekommen.

Der Schreibstil der Autorin Tania Carver (respektive der Autoren Martyn und Linda Waites, Tania Carver ist das Pseudonym des Ehepaars) liest sich flüssig und ist eher einfach gehalten.

Wie bei Serienmörder-Thrillern nicht selten, gibt es auch hier einige unappetitliche und blutige Szenen. Sensible Leser sollten sich vielleicht besser anderweitig nach Unterhaltung umschauen.

Mein Fazit

Unterhaltsam, aber nicht atemberaubend





Daggis Buch-Challenge

Aufgabe 37, ein Buch das von einem Autoren-Duo geschrieben wurd. Hinter dem Pseudonym Tania Carver verbirgt sich das Ehepaar Martyn und Linda Waites


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...