Montag, 13. April 2015

Die Chroniken der Seelenwächter 3: Schatten der Vergangenheit



Bildquelle


von Nicole Böhm

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 20.10.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 20.10.2014
  • Verlag : Greenlight Press
  • ISBN: 9783958340329
  • E-Buch Text: 146 Seiten

Die Autorin Nicole Böhm hat mir das eBook kostenlos zur Rezension zugestellt, vielen Dank dafür!



Bücher der Reihe: 
1. Die Suche beginnt
2. Schicksalsfäden
3. Schatten der Vergangenheit
4. Blutsbande
5. Die Prophezeiung
6. Spiel mit dem Feuer
7. Tod aus dem Feuer
8. Machtkämpfe
9. Zwischen den Fronten
10. Liebe vs. Vernunft
11. Bruderkampf


Inhalt


Das Unfassbare ist geschehen, Ariadne starb durch die Hand von Joanne. Jess hat nach ihrer Mutter ein weiteres Familienmitglied verloren. Gefangen in ihrer Trauer, versucht sie mit der Situation umzugehen und steht erneut vor lebensverändernden Entscheidungen. Eines scheint klar: Ihr altes Leben ist für immer vorbei.
Auch Jaydee steht vor weiteren Herausforderungen. Er muss Benjamin Walker gegenübertreten, dem Detective, der die Wahrheit über die unerklärlichen Geschehnisse der letzten Zeit aufdecken will. Das Geheimnis der Seelenwächter scheint in Gefahr, mit katastrophalen Konsequenzen.


Mein Fazit


„Schatten der Vergangenheit“ ist der dritte Band der Buchserie „Chroniken der Seelenwächter“. Jeden Monat soll ein neuer Band erscheinen, die Reihe wird insgesamt 12 Bände umfassen. Auch dieser Band beginnt mit einer kurzen Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse und endet mit der Vorstellung von zwei Buchcharakteren.

„Schatten der Vergangenheit“ bringt zwei neue Erzählperspektiven. Neben den Ich-Perspektiven von Jess (die in diesem Band eher eine Nebenrolle spielt) und Jaydee werden einige Kapitel aus der Sicht des Polizisten Ben und der Schattendämonin Joanne erzählt, bei den beiden aber in der Beobachterperspektive. In diesem Band werden erstmals mehrere Kapitel nacheinander aus der selben Perspektive erzählt, was dem Erzählfluss durchaus gut tut.

Band drei der Reihe bildet eine Art Haltepunkt. Die Seelenwächter finden sich zusammen und suchen nach Antworten, währenddem die Schattendämonen wohl einen neuen Angriff planen. Obschon ich keinesfalls sagen will, dass hier nichts passiert oder sogar Langeweile herrscht, ist „Schatten der Vergangenheit“ im Vergleich zum direkten Vorgänger „Schicksalsfäden“ ein eher ruhiger Band, was der Geschichte nach den sich überschlagenden Ereignissen etwas Erholung bringt. 




Rezensionsexemplar




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...