Dienstag, 14. April 2015

Die Chroniken der Seelenwächter 4: Blutsbande



Bildquelle




von Nicole Böhm

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 20.11.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 20.11.2014
  • Verlag : Greenlight Press
  • ISBN: 9783958340442
  • E-Buch Text: 140 Seiten
  • Sprache: Deutsch 

Die Autorin Nicole Böhm hat mir das eBook kostenlos zur Rezension zugestellt, vielen Dank dafür!



Bücher der Reihe: 
1. Die Suche beginnt
2. Schicksalsfäden
3. Schatten der Vergangenheit
4. Blutsbande
5. Die Prophezeiung
6. Spiel mit dem Feuer
7. Tod aus dem Feuer
8. Machtkämpfe
9. Zwischen den Fronten
10. Liebe vs. Vernunft
11. Bruderkampf



Inhalt


Nach der schockierenden Erkenntnis, dass die aktuellen Geschehnisse unmittelbar mit seiner Vergangenheit verknüpft sind, macht sich William auf, mehr über das Wappen seiner Familie herauszufinden. Er begibt sich auf eine gefährliche Reise, in deren Verlauf er nicht nur einen dubiosen Eremiten trifft, sondern auch einer gefährlichen Sagengestalt gegenüber steht.
Jess lebt sich unterdessen langsam bei den Seelenwächtern ein und kommt wieder zu Kräften. Leider ist das Zusammenleben mit Jaydee alles andere, als angenehm. Ein gemeinsames Abenteuer führt beide an ihre Grenzen … und darüber hinaus?
(Quelle: Die Seelenwächter)


Mein Fazit


„Blutsbande“ ist der vierte Band der Buchserie „Chroniken der Seelenwächter“. Jeden Monat soll ein neuer Band erscheinen, die Reihe wird insgesamt 12 Bände umfassen. Auch dieser Band beginnt mit einer kurzen Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse und endet mit der Vorstellung von zwei Buchcharakteren. Die einzelnen Bände bauen aufeinander auf und bilden eine übergreifende Handlung, es ist daher zu empfehlen, alle Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen, und nicht nur einzelne herauszupicken.

„Blutsbande“ legt den Fokus auf William und vor allem Anna, über die der Leser bisher nur wenig erfahren hat. Nun wird etwas klarer, wer die jüngste der Seelenwächter ist und woher sie kommt. Auch die Verbindung zwischen ihr und Jess wird klarer, auch wenn bisher alles nur auf Annahmen basiert. Es bleiben aber immer noch viele Rätsel bestehen, die wohl erst zum Schluss der Reihe aufgelöst werden.

Auch mit dem vierten Band der Reihe hat es die Autorin Nicole Böhm geschafft, mich zu packen und die Geschichte um Jess und Jaydee gespannt zu verfolgen. Die Figuren wachsen mir mit jedem Band mehr ans Herz, und dieses Mal war auch Akil wieder dabei, den ich im letzten Band doch recht vermisst hatte. Dass ich begeistert weiterlesen werde, muss ich wohl nicht mehr ausdrücklich erwähnen.






Rezensionsexemplar


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...